[Bild: fka Adventskalender 2021]

Adventskalender 2021

Seit Jahrhunderten hat der Schlitten des Weihnachtsmanns keine Innovationen gesehen. Deswegen haben die Experten und Expertinnen der fka sich in diesem Jahr zusammengetan, um dem Schlitten in unserem Adventskalender ein Upgrade zu verleihen.

Im Weihnachtsgruß unseres Geschäftsführers, Dr.-Ing. Jens Kotte, können Sie alle Änderungen, die wir am Schlitten des Weihnachtsmanns umgesetzt haben, noch einmal in einem Video erleben.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tag 1: Einsatz nachhaltiger und recycelter Materialien

Einsatz nachhaltiger und recycelter MaterialienUm den Schlitten des Weihnachtsmanns nachhaltiger zu gestalten, kann auf recycelte und nachhaltige Materialien zurückgegriffen werden.

Der Schlitten kann zu großen Teilen aus Holz hergestellt werden, anstatt umweltunfreundlicherer Materialien wie Plastik zu verwenden. Um den Schlitten mit dem nötigen Komfort auszustatten, verwenden wir für die Sitzbezüge recycelte Kunststoffabfälle.

Sie haben Fragen zum Einsatz nachhaltiger und recycelter Materialien? Dann melden Sie sich gerne bei Lutz Berger via Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

Tag 2: Lastpfadoptimiertes Design

Lastpfadoptimiertes Karosseriedesign

Der Leichtbau sollte auch beim Weihnachtsmann-Schlitten nicht in Vergessenheit geraten. Um den Schlitten möglichst leicht zu machen und die Nutzlast der Geschenke zu erhöhen, analysieren die Expert*innen der fka die Lastpfade und bringen nur an den Stellen Material ein, an denen es auch benötigt wird.

Sie haben Fragen zu lastpfadoptimiertem Design? Dann melden Sie sich gerne bei Lutz Berger via Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

Tag 3: Reindeer Flight Simulator

Reindeer Flight SimulatorIm Reindeer Flight Simulator kann der Weihnachtsmann verschiedene Modelle des Schlittens testen. Die Ergebnisse dieser Tests werden durch die fka-Expert*innen analysiert und genutzt, um den Schlitten weiter zu optimieren.

Sie haben Fragen zu Fahrsimulatoren? Dann melden Sie sich gerne bei Martin Henne via Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

 

 

Tag 4: Optimiertes Kufendesign
Optimiertes Kufendesign

Unsere Experten und Expertinnen aus dem Bereich Fahrwerk optimieren die Kufen des Schlittens. Das neue Design sorgt für einen optimalen Betrieb am Boden und in der Luft. Auch auf eisigen Flächen kann der Weihnachtsmann sich auf die neuen Kufen immer verlassen.

Sie haben Fragen im Bereich Fahrwerk? Dann melden Sie sich gerne bei Daniel Wegener via Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

Tag 5: Ergonomisches Bedienelement

Ergonomisches BedienelementDie Zügel, mit denen der Schlitten gesteuert wird, können sich verheddern und so das Fahrerlebnis schmälern oder gefährlich werden. Um dies zu verhindern, entwickeln die Experten und Expertinnen der fka ein ergonomisches Bedienelement für den Schlitten des Weihnachtsmanns.

Sie haben Fragen zu ergonomischen Bedienelementen? Dann melden Sie sich gerne bei Daniel Wegener via Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.


 

Tag 6: Acoustic Sled Alerting System (ASAS)

Acoustic Sled Alerting System (ASAS)

Das an- und ausschaltbare Glockengeräusch bietet Sicherheit für andere Verkehrsteilnehmende, die rechtzeitig vor einer Schlittendurchfahrt gewarnt werden.

Während des Flugs sind die Glocken deaktiviert, sodass der Weihnachtsmann in der Luft die angenehme Ruhe genießen kann.

Sie haben Fragen zu Acoustic Vehicle Alerting Systems (AVAS)? Dann melden Sie sich bei Daniel Wegener via Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

Tag 7: Gespreizte Hufform zur optimalen Kraftübertragung

Gespreizte Hufform zur optimalen KraftübertragungAuch die Rentiere sollten für ihre Aufgabe optimal ausgestattet sein. Eine gespreite Hufform sorgt für eine optimale Kraftübertragung.

Zudem entwickeln die Expert*innen der fka spezielle Rentier-Schuhe für außergewöhnliche Anwendungsfälle oder empfindliche Rentiere.

Sie haben Fragen zur optimalen Kraftübertragung? Dann melden Sie sich gerne bei Daniel Wegener via Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

Tag 8: Deer-by-wire

Deer-by-wire

Mit der Deer-by-wire-Steuerung werden die Rentiere nicht mehr mechanisch per Zügel, sondern elektrisch per Kabel gesteuert.

Sie haben Fragen zu Steer-by-wire? Dann melden Sie sich gerne bei Daniel Wegener via Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

 

Tag 9: Redundante Aktorik

Redundante AktorikDas Gesamtsystem "Schlitten des Weihnachtsmanns" muss ausfallsicher gestaltet sein, damit alle Geschenke auch rechtzeitig ankommen.

Deswegen setzen die Experten der fka z.B. bei den Zügeln auf eine redundante Aktorik.

Sie haben Fragen zur redundanten Aktorik? Dann melden Sie sich gerne bei Daniel Wegener via Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

Tag 10: Flottenmanagement

Flottenmanagement

Das Flottenmanagement der fka optimiert die Routenplanung des Weihnachtsmann anhand der beliebtesten Futterplätze der Rentiere. An ausgewählten Punkten auf der Route befinden sich verwunschene Wälder für Rentiere, sodass die Rentiere sich abwechseln können und eine angenemessen Work-Life-Balance haben.

Sie haben Fragen zum Flottenmanagement? Dann melden Sie sich gerne bei Manfred Crampen via Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

 Tag 11: Pedalantrieb

PedalantriebAls Alternative zu einem von Rentieren gezogenen Schlitten kommt ein Pedalantrieb in Frage. Dieser sorgt für Bewgung und spornt zu sportlichem Wettkampf bei der Geschenkeverteilung an.

Neben dem Weihnachtsmann haben so auch die Elfen Spaß beim Austeilen der Geschenke.

Sie haben Fragen zu Pedalantrieben? Dann melden Sie sich gerne bei Manfred Crampen via Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

Tag 12: Sternenstaub-Fusionsantrieb

Sternenstaub-Fusionsantrieb

Der extra für den Weihnachtsmann entwickelte Sternenstaub-Fusionsantrieb wurde von den Expert*innen der fka auf speziell entworfenen Prüfeinrichtungen 24 h unter Volllast getestet.

Dieser Antrieb kann zur Unterstützung der Rentiere oder auch als alleiniger Antrieb zum Einsatz kommen. Insbesondere beim Starten und Landen zeigt der Sternenstaub-Fusionsantrieb seine Vorzüge.

Sie haben Fragen zum Thema Antrieb? Dann melden Sie sich gerne bei Manfred Crampen via Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

 Tag 13: Spezieller Gierratensensor

Spezieller GierratensensorDer winzig kleine Gierratensensor ist an den Geweihen der Rentiere befestigt und misst die Bewegung um die Hochachse.

Sollte der Schlitten ins Schleudern geraten, schlägt der Sensor Alarm und verhindert, dass der Schlitten unkontrollierbar wird sowie die wertvollen Geschenke verliert.

Sie haben Fragen zu Sensoren dieser Art? Dann melden Sie sich gerne bei Daniel Wegener via Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

Tag 14: Fußgängerschutz

Fußgängerschutz

Der neue Schlitten des Weihnachtsmanns ist von außen mit einer weichen Schicht Lebkuchen verkleidet. Diese sieht nicht nur weihnachtlich aus, sie riecht auch gut und schützt andere Verkehrsteilnehmende im Falle eines Unfalls.

Sie haben Fragen zum Thema Karosserie? Dann melden Sie sich gerne bei Lutz Berger via Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

 Tag 15: Drehbarer Sitz für einfachen Ein- und Ausstieg

Drehbarer SitzFür ältere oder eingeschränkte Weihnachtsmänner statten die Expert*innen der fka den Schlitten mit einem drehbaren Sitz aus, welcher den Ein- und Ausstieg in den Schlitten erleichtert.

Sie haben Fragen zu drehbaren Sitzen? Dann melden Sie sich gerne bei Lutz Berger via Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

 

Tag 16: Requirement Engineering

Requirement Engineering

Der Weihnachtsmann lässt die Wunschzettel aller Kinder von den fka-Expert*innen durch das Requirement Engineering in optimal abgestimmte Geschenkvorschläge umsetzen. So sind leuchtende Augen unter dem Weihnachtsbaum garantiert!

Sie haben Fragen zum Thema Requirement Engineering? Dann melden Sie sich gerne bei Manfred Crampen via Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

 Tag 17: Head-up Display

Head-up DisplayDas Head-up Display versorgt den Weihnachtsmann während der Fahrt mit Routeninformationen und bietet Infotainment bei geringer Fahrerablenkung.

Sie haben Fragen zu Head-up Displays? Dann melden Sie sich gerne bei Lutz Berger via Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

 

Tag 18: Automatisiertes Anfliegen der Schornsteine

Automatisiertes Anfliegen der Schornsteine

Der neue Schlitten des Weihnachtsmanns findet automatisiert jeden Schornstein und hat diese in einer HD-Karte abgelegt. Die Route ist so optimiert, dass alle Geschenke pünktlich ausgeliefert werden.

Sie haben Fragen zum automatisiertem Fahren? Dann melden Sie sich gerne bei Adrian Zlocki via Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

 Tag 19: Kollisionsvermeidungssystem

KollisionsvermeidungssystemDie fka-Expert*innen haben für den Schlitten ein Kollisionsvermeidungssystem entwickelt, welches jegliche Zusammenstöße mit Vögeln oder Flugzeugen vermeidet.

Sie haben Fragen zu solchen oder ähnlichen Systemen? Dann melden Sie sich gerne bei Adrian Zlocki via Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

 

Tag 20: Lifecycle-Assessment (LCA) des Schlittens

Lifecycle-Assessment (LCA)

Auch unsere Kolleginnen und Kollegen aus dem Bereich Strategie & Beratung haben den Schlitten aus ihrer Sicht betrachtet. Das Lifecycle-Assessment sucht nach Optimierungspotentialen, z.B. hinsichtlich der CO2-Emissionen. Zudem betrachtet es Produktionsstandorte, alternative Werkstoffe und eine Reduktion der Fluggeschwindigkeit.

Sie haben Fragen zum Lifecycle-Assesment? Dann melden Sie sich gerne bei Ingo Olschewski via Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

 Tag 21: Maßnahmen zur Erhöhung der Energieeffizienz

Maßnahmen zur Erhöhung der EnergieeffizienzZur weiteren Erhöhung der Energieeffizienz des Schlittens haben wir ein System zur Höhenenergierückgewinnung beim Sinkflug integriert und mehrere aerodynamische Optimierungen durchgeführt.

Sie haben Fragen zum Thema Energieeffizienz? Dann melden Sie sich gerne bei Ingo Olschewski via Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

 

Tag 22: Erweiterung um digitale Geschäftsmodelle und Services

Erweiterung um digitale Geschäftsmodelle und Services

Gemeinsam mit dem Weihnachtsmann haben die Expert*innen der fka überlegt, mit welchen digitalen Geschäftsmodellen und Services die Geschenkeauslieferung erweitert werden kann.

Sie haben Fragen zu digitalen Geschäftsmodellen? Dann melden Sie sich gerne bei Ingo Olschewski via Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

 Tag 23: Reindeer Resources

Reindeer ResourcesFür den letzten Tag vor Weihnachten hat der Weihnachtsmann sich intensiv mit der HR-Abteilung der fka beraten, um die Zufriedenheit der Rentiere zu erhöhen und ihre harte Arbeit zu würdigen. Deswegen übergibt der Weihnachtsmann heute kleine Aufmerksamkeiten an seine Rentiere.

Sie haben Fragen an unsere HR-Abteilung? Dann melden Sie sich gerne bei Jessica Schulz via Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Ihr Ansprechpartner

Your Contact

[Foto: Julian Refghi M.Sc.]

Julian Refghi M.Sc.
Head of Marketing & Communication

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon: +49 241 8861 227

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Phone: +49 241 8861 227

Unsere Social Media Kanäle

LinkedIn
Facebook
Twitter

Neues aus der fka-Forschungswelt

[Bild: fka Adventskalender 2021]

Highlight | Julian Refghi M.Sc.

Adventskalender 2021

Seit Jahrhunderten hat der Schlitten des Weihnachtsmanns keine Innovationen gesehen. Deswegen haben die Experten und Expertinnen der fka sich in diesem Jahr zusammengetan, um dem Schlitten in unserem Adventskalender ein Upgrade zu verleihen.

Weiterlesen ...

[Foto: VW ID.3]
Kontinuierliches Bechmarking

VW ID.3 Benchmarking

fka startet Benchmarking des VW ID.3 in Kooperation mit der FEV.

Weiterlesen ...

[Bild: Digitalisierung]
Strategie & Beratung | Dipl.-Kfm. Ingo Olschewski

Digitalisierung und neue Geschäftsmodelle

Die zunehmende Digitalisierung ist Grundlage für zahlreiche innovative Fahrzeugfunktionen, wie das vernetzte und automatisierte Fahren, und Treiber für neue Fahrzeug- und Interieurkonzepte.

Weiterlesen ...

zur News-Übersicht